Abriss Berlin – Kosten, Ablauf, Beratung.
Container mieten in der Nähe.

Ein Abriss kann sehr schnell zu einem großen Arbeitsaufwand werden, bei dem schwere Maschinen und eine sorgfältige Planung benötigt werden. Der Containerfritze ist dein professioneller Partner und übernimmt von der Planung über die Durchführung bis hin zur Entsorgung und dem Recycling von Abfällen, alles was bei einem Abriss anfällt.

Egal ob Platz für etwas Neues geschaffen werden soll oder ob aufgrund von Baufälligkeit ein altes Gebäude weichen muss, ein Abriss ist oft ein notwendiger Schritt, der aufgrund seiner Komplexität sehr viel Fachwissen voraussetzt.

Der Containerfritze übernimmt bei einem Abriss alle notwendigen Schritte des Abbruchprozesses – von der ersten Planung und Genehmigung bis hin zum letzten Schuttcontainer. Unser Team sorgt dafür, dass jeder Schritt effizient, sicher und unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorgaben durchgeführt wird. Wir bieten nicht nur eine fachgerechte Durchführung, sondern kümmern uns auch um die umweltgerechte Entsorgung und das Recycling der Abbruchmaterialien mit den entsprechenden Containern. Es muss vorher noch etwas leergeräumt werden? Der Containerfritze kümmert sich auch um die Entrümpelung und Sperrmüllentsorgung.

Die Kosten für einen Abriss lassen sich nicht pauschal abrechnen, da sie von einer Vielzahl an Faktoren abhängen. Gerne nennen wir dir nach einer unverbindlichen und kostenlosen Erstbesichtigung den endgültigen Preis für dein Abriss-Projekt.

Was kostet ein Abriss?

Die Kosten für einen Abriss oder Abbruch setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Zunächst spielen die Größe und der Umfang des abzureißenden Objekts eine entscheidende Rolle. Größere Gebäude oder komplexere Strukturen erfordern natürlich mehr Ressourcen, Arbeitskräfte und Zeit. Der Einsatz von Maschinen, Baggern, Containern, aber auch der Abtransport des Schutts und die Zugänglichkeit des Grundstücks beeinflussen die Kosten. So kann der Abriss eines kleinen Schuppens für wenige tausend erfolgen, während ein Wohnhaus oder eine Gewerbeimmobilie mehrere zehn- bis hunderttausende Euro an Kosten verursachen kann. Das Material spielt ebenfalls eine große Rolle beim endgültigen Preis. Sind Materialien wie Asbest, Glaswolle oder anderer belasteter Abfall Teil des Objektes, was abgerissen werden soll, erhöhen sich die Kosten ebenfalls, denn diese sind vor allem bei der Entsorgung teuer und gehen mit einem höheren Arbeitsaufwand einher.

Durch diese ganzen unterschiedlichen Faktoren ist es bei einem Abriss wichtig, dass wir uns zunächst ein genaues Bild machen können, um die Abrisskosten kalkulieren zu können. Vereinbare jetzt einen unverbindlichen und kostenlosen Besichtigungstermin.

Richtpreise für einen Abriss

Einen pauschalen Preis für einen Abriss in Berlin zu nennen, ist sehr schwer. Schließlich ist der Arbeitsaufwand je nach Größe des Objektes sowie Menge und Art des abzureißenden Materials unterschiedlich. Zur ungefähren Einordnung der Kosten für einen Abriss in Berlin geben wir hier ein paar Beispielkalkulationen. Die Preise sind unverbindlich und enthalten die Mehrwertsteuer.

  • Abriss Bungalow Auf Anfrage

    inklusive Entsorgung

  • Abriss Einfamilienhaus Auf Anfrage

    inklusive Entsorgung

  • Abriss Mehrfamilienhaus Auf Anfrage

    inklusive Entsorgung

  • Abriss Bürogebäude / Fabrik Auf Anfrage

    inklusive Entsorgung

Wie läuft ein Abriss In Berlin ab?

1. SCHRITT

Dein Kontakt zu uns

  • Rufe uns an oder schreibe uns eine E-Mail. Wir fragen dich nach weiteren Informationen zum abzureißenden Gebäude, wie Standort, Art des Gebäudes, die ungefähre Größe, das zu entsorgende Material und die Zugänglichkeit des Objekts. Je nach Art des Projekts können wir den Aufwand schon einmal überschlagen und dir einen groben Kostenvoranschlag nennen.

2. SCHRITT

Besichtigungstermin

  • Im nächsten Schritt vereinbaren wir mit dir einen unverbindlichen und kostenlosen Besichtigungstermin, bei dem wir uns ein genaues Bild machen können. Im Anschluss erhältst du einen konkreten, verbindlichen Kostenvoranschlag.

3. SCHRITT

Deine Auftragserteilung

  • Nach Auftragserteilung wird unser Organisationsteam aktiv. Zum von Dir gewünschten Zeitpunkt rücken wir bei Dir an und beginnen mit dem Abriss deines Objekts. Wir gestalten unser Arbeitspensum gemäß deinen Wünschen.

Abriss Berlin

Abbruch vs. ABriss

Abbruch und Abriss werden oft als Synonyme verwendet, bezeichnen aber unterschiedliche Vorgehen beim Entfernen von Strukturen. Der Abriss bezieht sich generell auf das vollständige Entfernen eines Bauwerks oder einer Struktur. Dieser Prozess umfasst die komplette Beseitigung des Gebäudes, oft ohne die Absicht, bestimmte Materialien oder Elemente zu erhalten. Der Abriss ist in der Regel schnell und zielt darauf ab, Platz für neue Konstruktionen zu schaffen.

Im Gegensatz dazu kann der Begriff „Abbruch“ in einigen Fällen für ein selektiveres Vorgehen stehen. Hierbei wird möglicherweise nur ein Teil des Gebäudes entfernt oder es wird besonderer Wert darauf gelegt, bestimmte Strukturelemente oder Materialien für eine spätere Nutzung zu bewahren. In der Praxis werden jedoch beide Begriffe oft austauschbar verwendet, um den Prozess des Entfernens von Gebäuden oder Strukturen zu beschreiben, unabhängig von der Methode oder dem Umfang der Arbeiten.

Richtpreise für einen Abriss in Berlin

Einen pauschalen Preis für einen Abriss in Berlin zu nennen, ist sehr schwer. Schließlich ist der Arbeitsaufwand je nach Größe des Objektes sowie Menge und Art des abzureißenden Materials unterschiedlich. Zur ungefähren Einordnung der Kosten für einen Abriss in Berlin geben wir hier ein paar Beispielkalkulationen. Die Preise sind unverbindlich und enthalten die Mehrwertsteuer.

  • 1-Zimmerwohnung auflösen / 40 qm ab 600 € zzgl. MwSt.

    inklusive Sperrmüll-Container für 3 Kubikmeter, fachgerechter Entsorgung und besenreiner Übergabe

  • 2-Zimmerwohnung auflösen / 60 qm ab 900 € zzgl. MwSt.

    inklusive Sperrmüll-Container für 5 Kubikmeter und fachgerechter Entsorgung beim Spezialisten

  • 3-Zimmerwohnung auflösen / 75 qm ab 1.300 € zzgl. MwSt.

    inklusive Sperrmüll-Container für 10 Kubikmeter und fachgerechter Entsorgung beim Spezialisten

  • 4-Zimmerwohnung auflösen / 100 qm ab 1.500 € zzgl. MwSt.

    inklusive Sperrmüll-Container für 15 Kubikmeter und fachgerechter Entsorgung beim Spezialisten

Rückbau oder Abriss?

Die Begriffe Rückbau und Abriss bezeichnen unterschiedliche Prozesse im Bauwesen, die zwar ein ähnliches Ziel verfolgen, sich jedoch in ihrer Herangehensweise und Zweck deutlich unterscheiden. Der Abriss bezieht sich auf das vollständige Niederreißen und Entfernen eines Gebäudes oder einer Struktur, oft mit dem Ziel schnell und effizient Platz für neue Bauvorhaben zu schaffen. Hierbei wird wenig Rücksicht auf die Bewahrung von Materialien oder Strukturelementen genommen, und der Fokus liegt auf einer schnellen und effizienten Entfernung der bestehenden Bausubstanz. Im Gegensatz dazu ist der Rückbau ein wesentlich differenzierterer Prozess.

Beim Rückbau wird ein Gebäude systematisch und schrittweise demontiert, wobei besonderer Wert darauf gelegt wird, Bauteile und Materialien soweit wie möglich zu erhalten und für eine Wiederverwendung oder das Recycling vorzubereiten. Diese Methode ist umweltfreundlicher und ressourcenschonender, da sie darauf abzielt, die Menge an Bauschutt zu minimieren und Baustoffe nachhaltig zu nutzen. Vor allem in eng bebauten Gebieten ist es oft notwendig einen Rückbau durchzuführen, um Schäden an benachbarten Gebäuden zu vermeiden. Außerdem kommt es dabei zu einer geringeren Staub- und Schmutzentwicklung. Der Rückbau ist häufig aufwendiger und erfordert eine sorgfältigere Planung und Durchführung als ein herkömmlicher Abriss.

Abriss in Berlin beauftragen!

Schaffe Platz für Dein neues Projekt!

Teilabbruch oder Komplettabbruch

Entrümpelung Berlin Dachboden

Der Unterschied zwischen einem Teil- und Komplettabbruch, lässt durch die Bezeichnung schon erahnen. Beim Teilabbruch wird nur ein bestimmter Teil eines Gebäudes oder einer Struktur gezielt entfernt, während der Rest des Bauwerks erhalten bleibt. Diese Methode wird häufig angewandt, wenn Renovierungen, Umbauten oder Erweiterungen eines bestehenden Gebäudes geplant sind. Der Teilabbruch erfordert präzise Planung und sorgfältige Durchführung, um sicherzustellen, dass die verbleibenden Strukturen nicht beschädigt werden und die Stabilität des Gebäudes gewährleistet bleibt.

Im Gegensatz dazu bezieht sich der Komplettabbruch auf die vollständige Entfernung eines Gebäudes oder einer Struktur. Dies wird in der Regel durchgeführt, wenn das gesamte Bauwerk nicht mehr benötigt wird, beispielsweise bei der Vorbereitung eines Grundstücks für ein neues Bauprojekt. Komplettabbrüche sind oft umfangreicher und erfordern einen größeren Einsatz von Arbeitskräften und Maschinen. Während der Teilabbruch eine hohe Präzision und Kontrolle erfordert, liegt der Fokus beim Komplettabbruch auf der effizienten und sicheren Entfernung der gesamten Struktur.

Entrümpelung Berlin Sperrmüll entsorgen

Kann ich einen Abriss selbst durchführen?

Ein Abriss ist immer mit einem sehr großen Aufwand verbunden. Gerade bei großen Projekten müssen Dinge wie Genehmigungen, Abfallentsorgung und Vorgehen gut geplant sein, weswegen es immer sinnvoll ist einen Abriss von einem professionellen Unternehmen durchführen zu lassen. Obwohl es zunächst kostengünstiger erscheinen mag, den Abriss selbst zu organisieren, können unvorhergesehene Probleme und mangelnde Erfahrung schnell zu steigenden Kosten führen. Professionelle Abrissunternehmen verfügen über das nötige Know-how und die Ausrüstung, um den Abriss effizient und kosteneffektiv durchzuführen. Sie können auch potenzielle Einsparungen durch Recycling von Materialien und effiziente Arbeitsmethoden erzielen.

Abrissarbeiten sind in der Regel genehmigungspflichtig und unterliegen strengen Vorschriften. Professionelle Unternehmen sind mit diesen Anforderungen vertraut und können den Prozess der Genehmigungseinholung deutlich vereinfachen. Sie gewährleisten, dass alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden, was für Laien oft eine Herausforderung darstellt.

Abrissarbeiten sind mit erheblichen Gefahren verbunden, einschließlich der Stabilität der Struktur, dem Umgang mit gefährlichen Materialien wie Asbest und der Sicherheit der umliegenden Gebäude und Personen. Professionelle Abrissunternehmen verfügen über die nötige Erfahrung, Fachkenntnis und Ausrüstung, um diese Risiken zu minimieren. Sie setzen geschultes Personal ein und halten sich an strenge Sicherheitsprotokolle, um Unfälle und Schäden zu vermeiden.

Partner für eine
Betriebsauflösung Berlin gesucht?

Du möchtest Platz schaffen für ein neues Projekt oder ein hat ein Gebäude das zeitliche gesegnet und du suchst einen zuverlässigen Partner? Der Containerfritze plant den gesamten Abriss und führt diesen zügig und fachgerecht durch.

Der Containerfritze arbeitet am Wochenende und bei Nacht. Selbst Spezialaufträge, wie eine Entkernung, Demontage von Lagerhallen, Abbruch von Industriehallen, Rückbau von Werkshallen oder die besenreine Übergabe einer aufgegebenen Praxis übernimmt der Containerfritze gern. Dank langjähriger Erfahrung verfügt der Containerfritze über das passende Equipment sowie entsprechend qualifiziertes Personal. Das abgebaute Material wird fachgerecht entsorgt und entsprechend dokumentiert.

Entrümpelung Berlin Betriebsauflösungen Berlin

Maschineller Abbruch

Maschineller Abbruch bezeichnet den Einsatz von spezialisierten, schweren Maschinen und Geräten zur Durchführung von Abrissarbeiten. Diese Methode ist besonders effizient bei der Entfernung großer oder komplexer Strukturen wie Hochhäusern, Brücken oder Industrieanlagen. Zu den typischen Maschinen gehören Bagger mit Abbruchhämmern, Abrissroboter, Schaufelradbagger und große Kräne mit Abrisskugeln. Der maschinelle Abbruch ermöglicht ein schnelles und kontrolliertes Niederreißen der Strukturen, wobei ein besonderer Fokus auf Sicherheit und Präzision gelegt wird. Diese Technik ist nicht nur zeit- und arbeitseffizient, sondern ermöglicht auch ein höheres Maß an Kontrolle und Sicherheit im Vergleich zu manuellen Abbruchmethoden. Professionelle Abbruchunternehmen setzen auf modernste Technologien und Maschinen, um sicherzustellen, dass der Abbruchprozess reibungslos, effizient und unter Einhaltung aller Sicherheitsstandards durchgeführt wird. Maschineller Abbruch ist somit eine entscheidende Komponente in der modernen Abbruch- und Baubranche, die eine schnelle und effektive Umsetzung von Abrissprojekten ermöglicht.

Manueller Abbruch

Manueller Abbruch bezeichnet die Durchführung von Abrissarbeiten hauptsächlich durch menschliche Arbeitskraft, unterstützt durch Handwerkzeuge und kleinere Maschinen. Diese Methode wird oft in Bereichen eingesetzt, in denen der Einsatz von schwerem Gerät unpraktisch oder unmöglich ist, wie bei Arbeiten in beengten Räumen, in der Nähe sensibler Strukturen oder bei Teilabbrüchen, wo Präzision erforderlich ist. Typische Werkzeuge beim manuellen Abbruch sind Vorschlaghämmer, Meißel, Sägen und kleinere elektrische Werkzeuge. Manueller Abbruch erfordert ein hohes Maß an Fachwissen und Sorgfalt, um sicherzustellen, dass die Arbeit effizient und ohne Schaden für die Umgebung durchgeführt wird. Diese Methode ermöglicht eine größere Kontrolle über den Abbruchprozess und ist oft die bevorzugte Wahl, wenn es um den Erhalt bestimmter Gebäudeteile oder die Minimierung von Störungen in der Umgebung geht. Trotz des höheren Arbeitsaufwands und der langsameren Geschwindigkeit im Vergleich zum maschinellen Abbruch, bietet der manuelle Abbruch eine flexible und gezielte Lösung für spezielle Abrissprojekte.

Entrümpelung Berlin Steuerlich absetzen

Was muss bei einem Abriss entsorgt werden?

Bei einem Abriss fallen unterschiedliche Arten von Müll und Bauschutt an, deren Zusammensetzung stark von der Art des abgerissenen Gebäudes und den verwendeten Baumaterialien abhängt. Zu den häufigsten Abfallarten gehören Beton- und Ziegelreste, die einen Großteil des Bauschutts ausmachen. Des Weiteren kommen Holz, Metall (wie Stahlträger oder Rohrleitungen), Glas und Kunststoffe zum Vorschein, die aus Fenstern, Türen und anderen Bauelementen stammen. Bei älteren Gebäuden können auch gefährliche Materialien wie Asbest, Bleifarben oder andere schädliche Substanzen enthalten sein, deren Entsorgung besondere Sicherheitsmaßnahmen und Fachkenntnisse erfordert. Nicht zu vergessen sind Installationsreste wie elektrische Kabel, Sanitärkomponenten und Heizungselemente. Der anfallende Müll muss sorgfältig sortiert und entsprechend den Umweltvorschriften entsorgt oder recycelt werden. Der Containerfritze nimmt sich dieser Aufgabe an und stellt sicher, dass der Abfall umweltgerecht und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen behandelt wird.

Abriss Geplant? Darum solltest Du Containerfritze wählen

Der Containerfritze bietet dir für Abrissarbeiten eine umfassende Servicepalette. Musst du ein altes Gebäude abreißen lassen, welches noch nicht leer ist? Wir können vorher auch eine Entrümpelung, Haushaltsauflösung oder Firmenauflösung durchführen. Dies erleichtert den gesamten Prozess, da Kunden von einem ganzheitlichen Ansatz profitieren. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist die Expertise vom Containerfritze im Umgang mit verschiedenen Materialien, einschließlich belasteten Abfällen. Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir auch komplexe und anspruchsvolle Entsorgungsaufgaben sicher und gesetzeskonform bewältigen. Wir arbeiten jederzeit flexibel und können uns so an die individuellen Bedürfnisse und Zeitpläne unserer Kunden anzupassen, was besonders bei unvorhergesehenen Herausforderungen von Vorteil ist. Die transparente Preisgestaltung von Containerfritze sorgt zudem für Klarheit und Vertrauen, da Kunden von Anfang an eine klare Vorstellung der Kosten haben. Containerfritze bietet einen zuverlässigen, erfahrenen und kundenorientierten Service, der den Abrissprozess vereinfacht und effizient gestaltet.

Buche jetzt unseren
Abriss service

Welche Container benötigst Du?

Was darf rein?
Betonbruch, Beton mit Stahl, Estrich
Was darf nicht rein?
Asbest, Altglas, Altholz, Dachpappe, Dämmstoffe, Elektroschrott, Erdaushub, Kunststoffe
Was darf rein?
Keramik, Fliesen, Naturstein, Mauerwerk, Mörtel, Zement, Ziegelsteine, Dachziegel, Fliesenkleber
Was darf nicht rein?
nichtmineralische Bauabfälle, Altglas, Altholz, Altmetalle, Kunststoffe
AVV-Nr.: 17 09 04
Was darf rein?
mineralische Abfälle, wie Ziegel, Fliesen, Beton, Steine, nicht-mineralische Abfälle, wie Altmetalle, Altglas, Altholz, Kunststoffe
Was darf nicht rein?
Schadstoffbelastete Abfälle, wie Asbest, Dachpappe, Glaswolle
Containerfritze - Containerdienst Berlin. Abfälle entsorgen & Baustoffe kaufen

Hinweis zur Stellfläche

Abstellen auf privatem Grund
Wenn Du den Container auf privatem Gelände abstellst, benötigst Du keine Stellgenehmigung.

Nutzung von öffentlichen Flächen
Nutzt Du hingegen öffentliche Flächen für private Zwecke, also die Straße vor Deinem Domizil, eine Parkbucht oder den Gehweg, benötigst Du eine Stellgenehmigung, im Beamtendeutsch auch Sondernutzungserlaubnis genannt. Diese Stellgenehmigung muss beim Tiefbauamt bzw. Ordnungsamt des jeweiligen Bezirks beantragt werden. Das Amt entscheidet dann, ob der Container an besagter Stelle abgestellt werden darf.
Hierfür fallen Gebühren an, deren Höhe sich nach Stellfläche und Stelldauer richtet. Diese Gebühren variieren von Kommune zu Kommune.

Anliegergebrauch
Es gibt allerdings eine Ausnahmeregelung. Der sogenannte Anliegergebrauch gestattet Dir, als Anlieger eine Fläche von maximal 10 ㎡ Straßenland für maximal zehn Tage zu nutzen – ohne Stellgenehmigung.